Im Anschluss an die Konferenz auf Hawaii besuchten Tobias Redlich und Pascal Krenz den Unternehmenssitz von Local Motors in Chandler, Arizona.Local Motors 01_2016

Als Forschungsgegenstand repräsentiert Local Motors ein neues Wertschöpfungsmuster im Sinne der Bottom-up-Ökonomie. Das us-amerikanische Unternehmen entwickelte und produzierte gemeinsam mit einer Internet-Community ein komplettes Fahrzeug, den Rally Fighter, unter anderem unter der Nutzung von Open-Source-Prinzipien und der 3D-Druck-Technologie. Local Motors ist eines der ersten Unternehmen, welches den Wertschöpfungsprozess über Open Innovation hinaus zur Open Production geöffnet hat und die Zusammenarbeit entlang des kompletten Wertschöpfungsprozesses ermöglicht. Interessierte können sich nicht nur an der Entwicklung und dem Design der Fahrzeuge beteiligen, sondern auch die Produktion selbst übernehmen. Dazu hat Local Motors Microfactories entwickelt, innerhalb derer die Community unter Mitwirkung von Angestellten des Unternehmens Fahrzeuge gemeinsam produzieren kann.

(URL: https://localmotors.com/microfactory/ urldate:22.02.2016)

Das Team „Wertschöpfungssystematik“ bei Local Motors in Chandler, Arizona
Markiert in: