Die Entfaltung kollektiver Intelligenz in Produktionsnetzwerken ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit und Wertschöpfung. Das Konzept „Unfold Collective Intelligence“ basiert auf der Einstellbarkeit von Diversität, Autonomie und Aggregation, den zentralen Bausteinen kollektiver Intelligenz.

Der hier entwickelte morphologische Kasten, „Einflussfaktoren kollektiver Intelligenz in Wertschöpfungsnetzwerken“, systematisiert eine gezielte Gestaltung des unternehmensübergreifenden Wertschöpfungsprozesses.

aus: Krenz, P.; Wulfsberg, J.; Bruhns, F.-L.: Unfold Collective Intelligence! – Erschließung neuer Wertschöpfungspotenziale durch Entfaltung kollektiver Intelligenz, Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb ZWF 107 (2012) 3, S. 152 – 157

PDF Unfold Collective Intelligence Teil 1

Unfold Collective Intelligence! Erschließung neuer Wertschöpfungspotentiale durch Entfaltung kollektiver Intelligenz