Vom 06.09.-09.09.2013 fand in München die fünfte „International Conference on Changeable, Agile, Reconfigurable and Virtual Production statt. Auf dieser Konferenz stellte Pascal Krenz seine Forschungsergebnisse unter dem Titel „Hamburg Model of Knowledge Management“ im Bereich des Wissensmanagement vor. Hierbei handelt es sich um eine Richtline für die Entwicklung eines systematischen Wissensmanagementsystems innerhalb von Wertschöpfungsnetzwerken.

Ziel ist es hierbei gemeinsame Wertschöpfung zu realisieren, da hierfür im Luftfahrtcluster Hamburg enorme Potenziale vorliegen.

 Das Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der Technischen Universität München (München, Deutschland) und das „Intelligent Manufacturing Systems (IMS) Centre at the University of Windsor“ (Ontario, Kanada) organisieren die fünfte Konferenz über „Changeable, Agile, Reconfigurable and Virtual Production (CARV)“ unter dem Motto “ Enabling Manufacturing Competitiveness and Economic Sustainablility“

Die Themen werden in folgende Hauptthemengebiete unterteilt:

  • Manufacturing Systems
  • Global Competitiveness & Sustainability
  • Enablers of Change & Manufacturing Success
  • Product & Production Co-Development
  • Enterprise Design & Knowledge Management
  • Application & Trends

(URL: http://www.carv-production.com/ urldate: 04.08.2013)

Vortrag durch das Team “Wertschöpfungssystematik” auf der fünften „International Conference on Changeable, Agile, Reconfigurable and Virtual Production“